Godot_Web_Quad

Warten auf Godot

„Nichts zu machen“ lautet der erste Satz in Becketts berühmtesten Theaterstück. Die beiden Protagonisten Wladimir und Estragon stecken fest. Erzwungener Stillstand an einem einsamen, verlassenen Ort, in einem Zwischenraum, in dem sich Alles verändert und Nichts.

Auf sich selbst zurückgeworfen, vertreiben die zwei sich die Zeit und versuchen sich bei Laune zu halten. Es gibt kein Vorankommen und keine Fluchtmöglichkeiten, allein: sie können nicht gehen, sie müssen sich in Geduld üben. Warten. Auf Godot, über den wir nie erfahren werden, wer er ist und warum die beiden auf ihn warten. Die Zeit zerbröselt, das Leben selbst wird zum Wartespiel. Morgen wird der Tag wie der heutige sein, sie werden warten wie heute. Morgen bedeutet dennoch Hoffnung.

Thomas Hof, dessen Inszenierung AUSSER KONTROLLE 2019 in Gudensberg zu sehen war, wird nun mit WARTEN AUF GODOT die Spielzeit 2021 des Kulturstall Deute e. V. auf der digitalen Bühne eröffnen. Und dieses bekannte Stück auch damit in ein anderes Licht stellen wird.

Kartenverkauf:

Wir bieten dieses Jahr verschiedene Kartenpreise an: Einen Mindestpreis von 5€ und einen Normalpreis von 12€. 
Wir möchten es dadurch einem breiten Publikum ermöglichen sich die Vorstellung anzuschauen.

Presse: Akkreditierung unter kulturstall@deute.de

Die Inszenierung dieses Jahr erfordert ein höheres Maß an Technik, einen erheblichen höheren Bedarf an Requisiten und zusätzliche Hygienemaßnahmen für alle Beteiligten. Außerdem haben wir uns Unterstützung von Kostümbildnern, Technikern und Designern geholt, auch um diese freien Kunstschaffenden zu unterstützen. Wer es sich leisten kann unterstützt daher bitte mit dem höheren Kartenpreis. Vielen lieben Dank dafür!

Nach Eingang der Kartenzahlung erhaltet ihr eine Bestätigungsmail. Einen Link zur Veranstaltung, 24 Stunden vor Beginn.

Bitte beachtet, dass ihr euch mit eurem Bestellnamen zur Veranstaltung anmeldet, da sonst kein Zugang erfolgen kann!

Ausdrücklich möchten wir darauf hinweisen, dass jeglicher Mitschnitt und Fotos der Veranstaltung untersagt sind!